Mein Ziel

Vorweg

 

Die Ausbildung von Jagdhunden verlangt volles Engagement. Nicht nur des Hundes, sondern vor allem des Hundeführers. Sie verlangt Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen. Mein Ziel ist es, am Ende der Ausbildung ein Gespann geschaffen zu haben, dass gemeinsam mit Spaß und Erfolg auf die Jagd gehen kann. 

 

Unsere Jagdhunde wollen Vorstehen, Wild festmachen, Wild nachsuchen und Wild bringen. Im Wasser, im Wald und auf dem Feld. Dafür sind unsere Jagdhunde gezüchtet. Sie sind keine Freizeithunde, die angeschafft werden, ob ihrer Schönheit und ihrer Eleganz. Sie sind Hochleistungssportler mit enormen Fähigkeiten, die es gilt zu beherrschen, in Bahnen zu lenken und damit für das gemeinsame Jagen zu nutzen. Ich unterstütze Jäger und Jägerinnen gemeinsam mit ihren Hunden dieses Ziel zu erreichen. Meine volle Konzentration und Leidenschaft gilt der Jagdhundeausbildung. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass ich für Hunde, die nicht jagdlich geführt werden, nicht die richtige Ansprechpartnerin bin. 

 

 

Mein Ziel ist es, Ihnen zu zeigen:

  • wie Ihr Jagdhund lernt
  • was Ihren Jagdhund prägt
  • wie Ihr Jagdhund verknüpft
  • wieso wir kein Meideverhalten wollen
  • wieso Ihr Jagdhund feste Regeln braucht
  • warum feste Regeln schon ab dem Tag des Einzugs des Welpen wichtig sind
  • wieso Sie konsequent bleiben müssen
  • warum die gesamte Familie mitarbeiten muss
  • warum Worte in der Jagdhundeausbildung selten von Bedeutung sind
  • warum Körpersprache so wichtig ist
  • wie Sie ihren Jagdhund 'lesen' und sein Verhalten im Voraus erkennen können
  • wie wichtig regelmäßiger Wildkontakt ist
  • Impulskontrolle, aber wie
  • wie Sie und Ihr Jagdhund zu einem erfolgreichen Gespann werden können
  • dass Sie Ihrem Jagdhund das Alles gewaltfrei beibringen können

 

 

Erste Schritte

Jagdliche Grundausbildung

Prüfungsvorbereitung